Aktionstag Februar - Vollscharf

Vollscharf
Die Fotorunde
Direkt zum Seiteninhalt

Aktionstag Februar

Menü
Am 29.02.2020 waren wir zu Besuch in dem Studio und Labor der Ochtruper Lichtmaler und Chris von den Lichtmalern hat uns einen kleinen Einblick in die Analoge Fotografie gegeben.

Nachdem wir selbst Model in dem Studio sein durften, ging es in das Labor um den Film zu entwickeln.
Chris zeigte uns, wie der Vorgang beim Entwickeln des Films ist.
- Film aus der Kamera in das Entwicklungsgefäß geben (bei vollkommener Dunkelheit)
- Entwickler (Mischung hat er vorher zubereitet) in das Gefäß geben und nach einem bestimmten Rythmus drehen
- Entwickler aus dem Gefäß entfernen und sauberes Wasser einfüllen, damit der Entwickler abgespült wird und der Prozess unterbrochen wird.
- Nachdem das Wasser auch wieder entfernt wurde, kam der Fixierer für eine gewisse Zeit in das Gefäß. Wieder warten.
- Auch nachdem der Fixierer entfernt wurde, wurde noch einmal mit Wasser nachgespült.
- Jetzt war der Entwicklungsprozess abgeschlossen und der Film konnte aus dem Gefäß geholt werden.
- Jetzt musste der Film noch trocknen. Doch damit hatte man immer noch kein Bild, sondern nur die Negative.

Um jetzt von den Negativen auch ein Bild zu erhalten mussten die Negative unter eine "Lampe" damit man mit dem Negativ das Fotopapier belichten konnte.

Dies ist eine ganz grobe Beschreibung der analogen Entwicklung und jeder der noch selber Entwickelt weiß wieviel Arbeit und Zeit dahinter steckt.

Wir durften selber Fotogramme erstellen und unserer Fantasie freien Lauf lassen.
Ein Fotogramm wird wie folgt erstellt:
- Materialien zusammensuchen
- Mit viel Fantasie auf einem Blatt Fotopapier legen
- Das Fotpapier einige Sekunden belichten
- Und dann ab in den Entwickler, ins Wasser, in den Fixierer und wieder ins Wasser, dann nur noch Trocknen lassen.
- Und am Ende habt Ihr ein entwickeltes Bild/Fotogramm

Man braucht für die analoge Fotografie und das selber entwickeln, viel Zeit, einen extra Raum der komplett verdunkelt werden kann und viel Geduld.
Aber wer dies alles hat, es ist eine super spannende Art der Fotografie.

Unser Fazit ist, es war ein interessanter Nachmittag, aber wir bleiben bei der Digitalen Fotografie und entwickeln mit unseren Programmen.

Ein herzlichen Dank an Chris für seine Zeit und Geduld mit uns, es hat viel Spaß gebracht.


Aus dem Kreis Steinfurt
Zurück zum Seiteninhalt